Unsere Vortragenden

  • Wir haben keine Kosten und Mühen gescheut, um eine erlesene Auswahl an ReferentInnen zu engagieren.

Dr.in Eveline Achatz

Dr.in Eveline Achatz

Ärztin für Allgemeinmedizin
Fachärztin für Kinder-und Jugendheilkunde
Kinder- und Jugendpsychiaterin
Traumatherapeutin
Systemische Psychotherapeutin, Bindungs-und Hypnotherapeutin
JUKI Jugend-und Kinder-Kompetenzzentrum Klagenfurt

Mag.a Gloria Avar

Mag.a Gloria Avar

Klinische und Gesundheitspsychologin
Trainerin der Neuen Autorität
ehemalige Koordinatorin im Pilotprojekt "Sozialraumorientierung" der Stadt Graz

Mag. Wolfgang Binder

Mag. Wolfgang Binder

Klinischer- und Gesundheitspsychologe, Psychotherapeut (Verhaltenstherapie)
NVR-Trainer (non-violent resistance)

- war über 15 Jahren als Psychologe im Kinder und Jugendbereich tätig
- seit 3 Jahren selbständig in freier Praxis tätig
- Supervisor und Coach im Psychosozialen- und Wirtschaftsbereich
- Referent zu verschiedenen Fachthemen mit Fokus auf die Neue Autorität

Mag.a Christine Erlach

Mag.a Christine Erlach

Anglistin, Pädaogin,
seit 2004 stvtr. und seit 2012 Leiterin des Mädchenzentrums Klagenfurt, einer Beratungs-, Qualifizierungs-, Fach- und Informationsstelle für Mädchen und junge Frauen sowie Kompetenzstelle für parteilich, geschlechtsspezifisch-differenzierte schulische und außerschulische Jugendarbeit.

Arbeitsschwerpunkte: Gender, Diversität und Migration / geschlechterreflektive, feministische, intersektionale und heteronormativitätskritische schulische und außerschulische Kinder- und Jugendarbeit.

Mag.a Verena Fabris

Mag.a Verena Fabris

tätig bei bOJA – Bundesweites Netzwerk Offene Jugendarbeit,
Leiterin der Beratungsstelle Extremismus
Studium der Politik- und Kommunikationswissenschaften, Masterstudium Soziale Arbeit und Sozialwirtschaft
seit vielen Jahren in unterschiedlichen Funktionen im Sozialbereich tätig (Projekte für Jugendliche, für Roma, für Migrant_innen), langjähriges sozialpolitisches Engagement in den Themen Frauenrechte, Armutsbekämpfung, Antidiskriminierung

 Barbara Fluch

Barbara Fluch

Sozialpädagogin und Psychotherapeutin
Leiterin einer stationären Therapieeinrichtung für alkoholabhängige Frauen und Männer, sowie in freier Praxis als Psychotherapeutin in Gleisdorf und in Graz

 Silke Grabenberger, MA

Silke Grabenberger, MA

Sozialarbeiterin und Psychotherapeutin

seit 19 Jahren in unterschiedlichen Kontexten in Wien, Niederösterreich und der Steiermark im Suchtbereich tätig, sowie in freier Praxis und in der Ausbildung von PsychotherapeutInnen, Redaktionsmitglied Fachmagazin "systeme"

DSA Arnold Gröbacher

DSA Arnold Gröbacher

Beruflicher Werdegang:
Akademie für Sozialarbeit des Landes Steiermark
Supervisions- und Coachingausbildung St. Pölten
Pädagogischer Mitarbeiter im SOS-Kinderdorf Steiermark
Einrichtungsleiter der Kinderwohngruppen Balu im SOS-Kinderdorf Steiermark
Gründung des AIS-Jugendservice GmbH Steiermark (Betreutes Wohnen für Jugendliche)
Zahlreiche Delegationsleitungen bei interkulturellen Jugendprogrammen und Planung und Durchführung von Erlebnispädagogischen Projekten (Weissrussland, Indien, Estland uvm.); Improvisationstheater
ÖVS-Supervisor/Coach/Trainer/Lehrbeauftragter

Bisherige Arbeit: Karl-Franzens-Universität Graz, FH-Graz, Colleg für Sozialpädagogik Wels, SP-Kolleg Stams, Caritas, Lebenshilfe, div. Wirtschaftsunternehmen und Arbeitsprojekte u.a.
Gründung und Leitung der Familienstärkungseinrichtung Kinderwohngruppe „Balu“ des SOS-Kinderdorfes

Univ.Lekt. Dipl.Päd. Ulrich Hagg, MA, MBA

Univ.Lekt. Dipl.Päd. Ulrich Hagg, MA, MBA

Paar- und Sexualtherapeut

Akademischer Mediator, zertifizierter Co- und Lehrmediator

Lehraufträge an der Alpen Adria Universität und der Viktor Frankl Hochschule

Leiter des Instituts für systemische Beratung, Therapie und Mediation, ISYS
Forschungsschwerpunkt Paar- und Sexualtherapie im Rahmen der Society for Psychotherapy Research SPR

Zahlreiche Fachartikel und Vorträge zu diesem Thema

Mag.a Petra Hinteregger

Mag.a Petra Hinteregger

Klinische-, Gesundheits- und Arbeitspsychologin
langjährig tätig in der Suchtberatung, in freier Praxis und in der Rehabilitation

Tätigkeitsschwerpunkte sind die Diagnostik, Beratung, Behandlung, Supervision, Seminare, Vorträge und Workshops

Mag.a Sandra Jensen, BBakk.phil

Mag.a Sandra Jensen, BBakk.phil

Die in Schweden geborene Sozialarbeiterin und Germanistin mit tschechischen und dänischen Wurzeln leitet seit 2008 Schulsozialarbeit bei ISOP in Graz.
Praktische Erfahrung von Schulsozialarbeit in Schweden, Deutschland und Österreich.

Zusätzlich zu wissenschaftlichen Artikeln zu Schulsozialarbeit schreibt Sandra Jensen Lehrbücher zum spielerischen Spracherwerb und betreibt den Blog www.isop-schulsozialarbeit.at.
Sie lehrt an der Alpen Adria Universität Klagenfurt, hält Vorträge und Workshops zu Themen wie Schulsozialarbeit, Gewaltprävention und Schulverweigerung

Mag.a Sigrid Jernej, MSc

Mag.a Sigrid Jernej, MSc

Klinische Psychologin und Gesundheitspsychologin, Psychotherapeutin (Psychodrama)

langjährige Tätigkeit in einer sozialpädagogisch-therapeutischen Wohngruppe für Kinder in Krisensituationen des SOS-Kinderdorfes sowie in freier Praxis,

Weiterbildungen:
Säuglings-, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie (Psychodrama)
„Arbeit mit traumatisierten Menschen – Traumafolgentherapie und Akutintervention“ (ÖAGG),
EMDR für Kinder und Jugendliche, Kindergartenpädagogin und Hortpädagogin,

Ausbildung in Klinisch Orientierter Psychomotorik und Therapeutisches Zaubern®

Lehrbeauftragte für Psychologie im Lehrgang für Inklusive Elementarpädagogik an der Bundes-Bildungsanstalt für Elementarpädagogik,
langjährige Praxis und Erfahrung vor allem mit Kindern und Jugendlichen im Einzel- und Gruppensetting

Prof. Dr. Henri Julius

Prof. Dr. Henri Julius

Prof.in Dr.in Regina Klein

Prof.in Dr.in Regina Klein

Professorin für Gesundheits-und Kultursoziologie an der Fachhochschule Kärnten, Studienbereich Gesundheit und Soziales.
Sozialpädagogin, Erziehungswissenschaftlerin, Schreibtrainerin.
Ausbildung in Familientherapie und Gruppenpsychoanalyse.

Aktuelle Arbeitsschwerpunkte: Kultur-, Biographie- und Transformationsforschung;
Frühe Hilfen + Diversity Studies, Schreib- und Kulturwerkstätten.

Berufserfahrung in verschiedenen sozialpädagogischen Handlungsfeldern, wie Vorschule, Heimerziehung, familienanaloge Wohngruppen, Jugend- und Drogenberatung, Gesundheitsbildung und Gruppentherapie.

Mag.a Sandra Kornsteiner

Mag.a Sandra Kornsteiner

Klinische Psychologin und Gesundheitspsychologin, Psychotherapeutin (Psychodrama) in Ausbildung unter Supervision,
tätig im Psychologisch-Psychotherapeutischen Dienst für Kinder und Familien der AVS Kärnten sowie in freier Praxis,

Weiterbildungslehrgang für Säuglings-, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie (Psychodrama), Sonderkindergartenpädagogin und Frühförderin, Mototherapeutin,
Ausbildung in Klinisch Orientierter Psychomotorik,

langjährige Praxis und Erfahrung vor allem mit Kleinkindern und Kindern im Einzel- und Gruppensetting

Dipl.-Psych. Thomas Kämpfer

Dipl.-Psych. Thomas Kämpfer

Psychologiestudium an der Universität Hamburg,
klinisch-psychologische Tätigkeiten in psychosomatischen Kinderkliniken
Betreuung kriegstraumatisierter Kinder aus dem Kosovo

fachliche Leitung des Kinderschutzzentrums Graz
psychologische Leitung der kinder- und jugendpsychiatrischen Institutsambulanz im LKH Lüneburg, dort Aufbau einer Schreiambulanz
Aktuell Leitung eines psychosozialen Beratungszentrums in der Steiermark

Weiterbildungen u.a. im Bereich Säuglings-Kleinkind-Elternberatung/Psychotherapie bei Dr. Papousek/München, Klinischer Hypnotherapie (MEI Hamburg), Coaching und psychodynamische Organisationsentwicklung (IPOM München), fortgeschrittene Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten mit Approbation (IFP Hamburg).

Vortrags- und Fortbildungstätigkeit u.a. als Lehrbeauftragter für die Facharztausbildung Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie und Pädiatrie in Niedersachsen, Universität Lüneburg, Land Steiermark, Jugend am Werk Steiermark, Caritas Diözese Graz-Seckau u.v.m.

Assoz. Prof.in Dr.in Ulrike Loch

Assoz. Prof.in Dr.in Ulrike Loch

Assoziierte Professorin für Sozialpädagogik, stellv. Institutsvorständin, Institut für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung (IfEB), Abteilung für Sozial- und Integrationspädagogik, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt. Arbeitsschwerpunkte: Kinderschutz, Kinder- und Jugendhilfe, professionelles Handeln, Familien- und Traumaforschung, qualitative Forschung.

Mag. Anton Magometschnigg

Mag. Anton Magometschnigg

Studium der Pädagogik und Psychologie
Systemischer Lebens- und Sozialberater
Aufbau und 10-jährige Leitung der therapeutischen Krisenwohngruppe BARBAKUS
Ausbildungen zum Anti-Gewalt-Trainer (PART), Familienstärkung (FSP), Sozialmanagement, Projektmanagement
Leitung Jugendwohnen GRAZ
Landesleitung des VPA für Kärnten und Steiermark
Praxis für lösungsorientierte Beratung

MMag.a Alexandra More

MMag.a Alexandra More

Klinische Psychologin, Gesundheitspsychologin
Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie)
Weiterbildung in der verhaltenstherapeutischen Behandlung von Kindern und Jugendlichen
SFP-Trainerin (Strengthening Families Program)

Tätig im Hermann-Gmeiner Zentrum Villach (Ambulatorium für Neurologie und Psychiatrie des Kindes- und Jugendalters von SOS-Kinderdorf) in den Bereichen Psychotherapie, klinisch-psychologische Behandlung und Beratung, Pflegeelterndienst, sowie Koordinatorin und Trainerin der EKiFam-Gruppen.

Mag.a Sarah Randjbar

Mag.a Sarah Randjbar

Klinische- und Gesundheitspsychologin, Psychotherapeutin für Kinder, Jugendliche und Erwachsene (Verhaltenstherapie)
seit 2014 in Wien in freier Praxis tätig

Dozententätigkeit im Institut für Verhaltenstherapie Falkenried-Hamburg sowie andere Vortragstätigkeiten,
bis 2013 leitende Psychologin in der Gemeinschaftspraxis für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie Bahrenfeld-Hamburg,
wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Universitätsklinik Hamburg

Dr. med. Wilhelm Rotthaus

Dr. med. Wilhelm Rotthaus

Arzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie.
Weiterbildung in Verhaltenstherapie, Klientenzentrierter Psychotherapie und Klientenzentrierter Spieltherapie,
Systemischer Berater und Familientherapeut (DGSF), Lehrender für Systemische Beratung und Systemische Therapie (DGSF), Supervisor (DGSF).
Ehem. Fachbereichsarzt der Kliniken für Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters der Rheinischen Kliniken Viersen.
Veranstalter der Viersener Therapietage 1982-2002.
Redaktionsmitglied der Zeitschrift für Systemische Therapie und Beratung.
Von 2000-2007 1.Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF).


Dr.in phil. Gisela Schwarz

Dr.in phil. Gisela Schwarz

Klinische und Gesundheitspsychologin und Systemische Familientherapeutin.
vieljährige Tätigkeit als Leiterin der Schulpsychologischen Beratungsstelle Feldbach

seit 2000 Praxis für Systemische Therapie und Supervision in Graz mit Schwerpunkt Kinder- und Jugendtherapie im stationären und ambulanten Setting.

Darüber hinaus in der Erwachsenenpsychotherapie für Einzelpersonen- Paare und Familien sowohl privat wie auch im Rahmen des Netzwerks Psychotherapie Steiermark tätig

Schwerpunkte: interkulturelle Beratungstätigkeit, auch im Rahmen eines Lehrauftrags an der Alpe Adria Universität
Lehrauftrag „Psychotherapeutische Schulen- Systemische Familientherapie“ an der Karl Franzens Universität Graz und Lehreinzelselbsterfahrung im Rahmen der ÖAS.

Anbei noch ein kurzer Überblick welche Begegnungen mich im Rahmen meiner Fortbildungen geprägt haben:
„Lehrjahre“ in Systemischen Denken, Handeln und Praktizieren in Heidelberg (Gunther Schmidt)- Houston/Galveston (Harry Goolishian)- Boston Medical School (Arlene Katz)- Northhamton (Lynn Hoffmann)- Salem (Marty Roberts)- Schweden/Norwegen (Tom Andersen/ Judit Wagner)- langjähriges Online-Reflectingteam mit der Pionieren der Familientherapie Lynn Hoffmann.
Meine persönliche Herausforderung ist im Namen des von mir gegründeten Vereins Fischernetz der Hoffnung ein Bildungsprojekt für Frauen und Kinder in Westafrika / Gambia zu verwirklichen.

 Susanne Stelzer-Prosch

Susanne Stelzer-Prosch

Ganzheitliche Lebens- und Sozialberaterin, NLP Master

Außerdem arbeitet sie als Re-Le-Ma-Ko-Trainerin (Rechtschreibung, Mathematik, Lesen, Konzentration), sowie als Zaubertherapeutin mit Eltern und Kindern in freier Praxis und als Referentin für kreatives Gestalten an der pädagogischen Hochschule Klagenfurt.

Dr. Philip Streit

Dr. Philip Streit

Studium der Psychologie und Soziologie an der Karl-Franzens Universität Graz
Klinischer und Gesundheitspsychologe
NLP Master Practitioner
Psychotherapeut (Systemische Familientherapie)
Sozial- und Lebensberater
Supervisor

Vorstand des Institutes für Kind, Jugend und Familie (IKJF)
Vorstand des Institutes, Klinisch Psychologische Diagnostik Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Psychologische Behandlung einzeln und in der Gruppe, Psychotherapie einzeln und in der Gruppe, Beratung und Elterncoaching, Supervision

Lehrbeauftragter für Gewaltprävention und Aggressionsbehandlung, Neue Autorität und Non Violent Resistence Psychology an der Pädagogischen Hochschule des Landes Steiermark
Gründung der Akademie für Kind Jugend und Familie (Kind, Jugend, Familie Akademie KG),
Lektor für Entwicklungspsychologie an der University of Applied Science Graz (FH Joanneum), Studiengang Logopädie
Lehrbeauftragter der Steirischen Akademie für Lebens- und Sozialberatung (STeiGLS) für Entwicklungspsychologie, Klinische- und Gesundheitspsychologie, Curriculum Systemische Familienberatung
Gründung des Institutes für Positive Psychologie und Mentalcoaching